meinemeinungsfreiheit

Meine Meinung!
 

Letztes Feedback

Meta





 

Endlich genug Geld haben!

Ihr kriegt viel zu wenig Taschengeld und an der Hälfte des Monats ist nichts mehr da, obwohl ihr noch unbedingt die neuen Schuhe braucht? Ja, diese Situation kenne ich- bzw. kannte ich, denn wie ich schon mal gepostet habe, arbeite ich recht viel und verdiene dadurch recht gut. Da es angefragt wurde, kommen jetzt meine Tipps, wie ihr am besten an Jobs herankommt und worauf ihr achtet solltet:


Was ist das blöde an Nebenjobs? Natürlich verbrauchen sie Zeit und je nach dem, was du machst, sind Nebenjobs extrem anstrengend, ein Beispiel: kellnern. Ich dachte immer, ein paar Stunden am Tag Getränke servieren, schafft man locker, aber dem ist nicht so. Ich arbeite in einem sehr gut besuchten Café und da läuft man bei einer durchschnittlichen 5-Stunden Schicht schon mehrere Kilometer und muss dabei natürlich auch Getränke und Essen tragen, was manchmal auch noch ziemlich schwer ist. Ich kann euch eins sagen: nach so einem Tag tun einem die Füße weh- egal welche Schuhe man trägt :D

Ein anderer Nachteil kann die Bezahlung sein. Wenn ihr Glück habt, bekommt ihr 7€ die Stunde, wenn ihr Pech habt nur 4,50€. Es kann also echt einen großen Unterschied machen, wo ihr arbeitet.

So, aber kommen wir mal zum Positiven. Hier kann man zunächst erst mal auch die Bezahlung nennen, denn auch wenn man nur 5€ bekommt und zweimal die Woche 5 Stunden arbeitet bekommt ihr 50€ in der Woche, was echt viel ist.
Man kann auch viele Erfahrungen sammeln, die einem später helfen können. Ich zum Beispiel habe durch das Kellnern erst mal gelernt, richtig zu arbeiten, denn den Druck, den Chef zufrieden zustellen (mein Chef ist sehr launisch und manchmal entlässt er Leute auch wegen einem klitzekleinen Fehler).

Mehr Argumente nenne ich jetzt erst mal nicht, denn wenn ihr wissen wollt, ob ein Nebenjob etwas für euch wäre, müsst ihr es einfach ausprobieren.


Kommen wir mal zum wichtigsten Teil: Wie kommt man an so einen Job ran?

Ganz einfach: da Nebenjobs für Schüler so beliebt sind, wird kein Arbeitgeber durch die Schule laufen und euch direkt ansprechen, nein, ihr müsst das machen.
Wenn ihr in einem Café arbeiten wollt, geht in die Cafés eurer Stadt und fragt einfach, ob sie eine Aushilfe brauchen. Traut euch das einfach, mehr als nein sagen, können sie nicht machen!

Allerdings darf man das erst ab 15 Jahren.

Ein anderer Job wäre Nachhilfe geben. Das setzt natürlich voraus, dass irgendein Fach- am besten ein Hauptfach- gut könnt. An meiner Schule gibt es ein extra Förderprogramm, wo man sich nur anmelden muss und die Schule vermittelt dir dann einen Schüler und bezahlt dich. Fragt einfach mal bei euren Lehrern nach, ob es sowas bei euch auch gibt. Ansonsten könnt ihr natürlich auch einfach am Schwarzen Brett eurer Schule aushängen, dass ihr einen Nachhilfeschüler sucht. Falls ihr noch etwas jünger seit (12/13 Jahre- viel jünger würde ich absolut nicht empfehlen!) könnt ihr so einen Zettel auch an einer Grundschule aushängen. Wichtig ist natürlich, dass ihr euren Namen, euer Alter, eure Klasse, das Fach, in dem ihr Nachhilfe geben wollt und Kontaktdaten (am besten Email oder Telefonnummer) angebt.

Ihr könnt natürlich auch einen Aushang in einem Kindergarten machen, dass ihr gerne Babysitten würdet. Dazu solltet ihr auch am besten mindestens 12-13 Jahre alt sein, denn jüngeren Kindern vertraut niemand seine Kinder an!

Ihr solltet sowohl bei Nachhilfe als auch beim Babysitten nicht zu viel Geld verlangen- ich finde für eine Stunde reichen 6/7 € gerade am Anfang aus. Man kann ja mit vereinbaren, dass ihr mehr bekommt, wenn der Nachhilfeschüler eine bestimmte Note schreibt oder so.

Jetzt habe ich noch einen Job zum Vorstellen: Zeitungen austragen. Ich hab das um die zwei Jahre lang gemacht und kann euch nur sagen, dass es schrecklich ist! Gerade im Winter friert man sich den Hintern ab und wenn man dann auch noch in einem so kleinen Kaff wie ich wohne, ist nichts geräumt und man kommt mit dem Zeitungswagen nicht voran- schrecklich! Falls ihr es aber trotzdem machen wollt, schaut einfach in die Zeitung rein: wenn sie jemanden suchen, steht es meistens da mit Kontaktdaten!

Habt ihr einen Job und kennt ihr noch Tipps, die ich vergessen habe? In die Kommentare damit! :D

Lg

#cathysmeinung

3.10.14 21:37

Letzte Einträge: Catrice Camouflage Cream, Treacle Moon, Labello Lip Butter, Catrice Glamour Doll, Kein Bock auf GHOSTIES, Vegan? Vegetarisch?| Meine Meinung

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen